Der ehemalige Hochaltar Seite 6

Ehemaliger Hochaltar, St. Veit (Foto: Restaurierungsatelier Eike und Karin Oellermann, Heroldsberg)
Ehemaliger Hochaltar, St. Veit (Foto: Restaurierungsatelier Eike und Karin Oellermann, Heroldsberg)

Die rechte der mittleren Tafeln zeigt den Kirchenpatron, den Hl. Veit. Er ist als junger Mann mit lockigem Haar dargestellt, der mit beschwingtem Schritt auf Christus zugeht. Die Details sind fein herausgearbeitet: Das braune Untergewand ist verziert durch ein Brokatmuster, der Übermantel mit einem vornehmen Besatz geschmückt; in der Hand trägt er die Bibel, auf welcher der Hahn sitzt.1)

Wie bei der Christusfigur wird der Hintergrund über dem gefliesten Fußboden abgegrenzt durch einen Brokatvorhang, der an einer Stange aufgehängt ist und unten mit farbigen Fransen abschließt.

Anmerkungen:

  1. s. Art. ‘Hahn’ in Wimmer. Otto, Kennzeichen und Attribute der Heiligen, Innsbruck 1979, S. 42.