Pressemitteilung: Der Grüne Gockel kommt nach Ottensoos

Die evangelische Kirchengemeinde St. Veit in Ottensoos, wird sich in den kommenden 1,5 Jahren für das kirchliche Umweltmanagement “Grüner Gockel” zertifizieren.

Da die Bewahrung der Schöpfung eine zentrale Aufgabe der Kirche ist, hat der Kirchenvorstand den Beschluss zum kirchlichen Umweltmanagement getroffen. Dieses Projekt wird mit einer Auftaktveranstaltung, am Sonntag den 26.09.2010 im Gottesdienst und mit einer im Anschluss stattfindenden Infoveranstaltung den zweiten von 10 Schritten zum Grünen Gockel machen. Weitere Schritte werden unter anderem die Erarbeitung von Schöpfungsleitlinien und die Verbreitung einer Umwelterklärung sein.

Team Grüner Gockel 2010
Die Mitglieder des Umweltteams „Grüner Gockel“: Jürgen Schmidt, Birgit Lehmeier, Hella und Gerhard Schlagbaum, Albrecht Kessel, Helmut Pölloth und Jürgen Lassauer

Das siebenköpfige Umweltteam wird bei dem Empfang im Gemeindehaus das Umweltmanagement vorstellen. Dies geschieht an Hand von Grafiken, Aufstellungen und einer Power Point Präsentation über Umweltbelastungen und Umweltentlastungen. In das Projekt Grüner Gockel soll die ganze Gemeinde miteinbezogen werden, deshalb wird es auch einen Ideenspeicher geben und ausreichend Zeit für Gespräche.

Das kirchliche Umweltmanagement ist betriebswirtschaftlich wichtig und ökologisch bedeutsam, es möchte eine Vorreiterrolle einnehmen und auch andere, private Haushalte sowie öffentliche Einrichtungen zum aktiven Umweltschutz anregen.